Vermisst auf RTL: Andrea und Regina sind auf der Suche

Die Sendung „Vermisst“ mit Julia Leischik kommt aufgrund der hohen Erfolgsquote hervorragend bei den Zuschauern an. Da viele Menschen auf der Suche nach vermissten Verwandten sind, ist die Sendung natürlich eine gute Chance diese wiederzufinden. Darauf hoffen dieses Mal Andrea und Regina.

Vermisst auf RTL Andrea (c) RTL

Vermisst auf RTL Andrea (c) RTL

Das Leben ist so wandelbar und Emotionen können manchmal Lebenswege entscheiden, die man vielleicht später bereuen wird. So kann ein kleiner Streit eine Beziehung verändern oder Menschen auseinander treiben. Manchmal ist auch die Liebe einfach verschwunden und man entscheidet sich bewusst für eine Trennung. Solche Ereignisse hinterlassen Wunden und Sehnsüchte, gerade bei Menschen, die aufgrund dessen nie ihren Vater beziehungsweise Mutter richtig kennenlernen konnten.

Vermisst auf RTL: Andrea und Regina sind auf der Suche

So geht es auch Andrea, die im Alter von 16 Jahren erfährt, dass ihr leiblicher Vater in Grossbritannien lebt. Ihn wiederzusehen ist seit mehr als 30 Jahren der Wunsch, gerade weil sie in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Schicksalsschläge verarbeiten musste. Gelingt es Julia Leischik Andreas Vater zu finden?

Etwas anders ist hingegen die Geschichte von Regina gelagert. Sie verliebt sich in einen US-Soldaten und entschließt sich mit ihm in die USA zu ziehen. Dort wächst ihr kleiner Sohn heran, allerdings ist die Ehe nicht von Dauer und so muss ihren erst drei Jahre alten Sohn zurücklassen. Inzwischen quälen Regina Gewissensbisse und sie möchte unbedingt wissen, ob es ihrem Sohn gut geht.

Die neue Ausgabe von „Vermisst“ wird am Montag um 21.15 Uhr ausgestrahlt.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply