Raus aus den Schulden 2011 mit Peter Zwegat

Ende August kehrt Peter Zwegat mit seiner Sendung „Raus aus den Schulden“ auf die Bildschirme zurück. Der beliebte Schuldenberater wird in zwölf neuen Folgen Menschen zu helfen, die mit ihren Schulden nicht mehr zurecht kommen, aber einen Ausweg suchen.

Raus aus den Schulden 2011 mit Peter Zwegat (c) RTL

Raus aus den Schulden 2011 mit Peter Zwegat (c) RTL

Die Zahl der Schuldner in Deutschland ist erschreckend – so wird derzeit von rund fünf Menschen gesprochen, die in irgendeiner Form in Deutschland verschuldet sind. Da ist es fast eine logische Konsequenz, dass Schuldnerberater mit sozialer Kompetenz eine hohes Ansehen genießen, besonders, wenn man so engagiert zu Werke geht wie Peter Zwegat. Er versucht selbst in ganz schwierigen Situationen eine Lösung zu finden, wie im Fall eines Ehepaares, das sich mit dem Kauf eines Eigenheimes übernommen hat. Da die Frau jedoch an Krebs leidet und den sehnlichsten Wunsch hegt im Haus bleiben zu können, versucht der Schuldenberater aus Berlin eine Lösung zu finden.

Raus aus den Schulden 2011 mit Peter Zwegat

Besonders schwierig ist auch der Fall in der ersten Ausgabe von „Raus aus den Schulden“. Dort hat Marco E. aus Wiesbaden eine große Summe in sein Studium und seine Weiterbildung investiert, was insgesamt zu einer Schuldensumme von 60.000 Euro geführt hat. Angesichts dieser Belastung wurde auch die Beziehung zu seiner Freundin Magdalena auf eine harte Probe gestellt, die allerdings die Initiative greift und Peter Zwegat um Hilfe bittet. Allerdings ist der Fall von Marco nicht gerade einfach, da dieser gut verdient.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply