Nachbarschaftsstreit auf RTL: Der Scheunenstreit

Streit unter Nachbarn ist in Deutschland nichts ungewöhnliches. Allerdings sollte der „Nachbarschaftsstreit“ nicht in das Extreme gehen, wie das Beispiel vom „Scheunenstreit“ zeigt. Hier sind lautstarke Auseinandersetzungen und mögliche Manipulationen an der Tagesordnung.

Nachbarschaftsstreit auf RTL - Scheunenstreit (c) RTL

Nachbarschaftsstreit auf RTL - Scheunenstreit (c) RTL

In Deutschland kommt es sehr häufig zu Streit unter Nachbarn. Was manchmal mit einem kleinen Disput anfängt, kann zu einem jahrelangen Streit ausarten, der oftmals nur noch von Gerichten geklärt werden kann. Bei der RTL-Dokumentation „Nachbarschaftsstreit“ versucht man es gar nicht erst so weit kommen zu lassen. So möchte Anwalt und Streitschlichter Franz Obst eine andere Lösung finden.

Nachbarschaftsstreit auf RTL: Der Scheunenstreit

Im ersten Fall der neuen Staffel von „Nachbarschaftsstreit“ geht es um den sogenannten „Scheunenstreit“. Edelgard Pfeifer hat vor ihrer Scheune das „Parken verboten“-Schild anbringen lassen und sich damit den Zorn der Nachbarn Denise Hörning und Robert Bergmeier zugezogen, die dadurch nicht mehr direkt vor der Haustür halten können. Dies hat mittlerweile lautstarke Auseinandersetzungen zur Folge, wobei die genervten Nachbarn Edelgard Pfeifer im Verdacht haben, wenn es um kaputte Autoreifen oder einem verstopften Auspuff geht. Kann Streitschlichter Franz Obst den Streit in Urspringen schlichten?

„Nachbarschaftsstreit“ wird am Mittwoch um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply