Kinostart von „Der Biber“ mit Mel Gibson und Jodie Foster

Im Schatten von „Fluch der Karibik“ kommt mit „Der Biber“ ein hervorragender und sehenswerter Film in die deutschen Kinos. Mel Gibson und Jodie Foster agieren in einem Film, wo eine Biber-Handpuppe einem Menschen über seine Depression hinweg hilft.

Der Biber

Der Biber

Sicherlich wird in dieser Woche der neueste Teil von „Fluch der Karibik“ zum neuen Zuschauerliebling in den Kinos avancieren. Wer sich aber nach lohnenswerten Alternativen umschaut, wird unweigerlich auf „Der Biber“ stossen, in dem die beiden Oscar-Preisträger Mel Gibson und Jodie Foster agieren. Gerade der zuletzt häufig in den Schlagzeilen befindliche Mel Gibson kann in diesem Film vollends überzeugen.

Kinostart von „Der Biber“ mit Mel Gibson und Jodie Foster

Normalerweise kann sich Walter Black nicht über das Leben beschweren. Eine wunderbare Familie, erfolgreich im Job und auch sonst vom Glück gesegnet würden viele Menschen sicherlich mit ihm tauschen. Allerdings plagen Walter schwere Depression, die ihm scheinbar unüberwindbar erscheinen. Bis zu jenem Tag, als eine Biber-Handpuppe die Kommunikation mit der Außenwelt übernimmt und Walter vollkommen verwandelt. Er geht so weit in dieser Rolle auf, die von seinen Mitmenschen und Kollegen aufgenommen wird, dass eine scheinbare Rückkehr des wirklichen Walter fast unmöglich scheint.

Kinostart für „Der Biber“ ist diesen Donnerstag.

[youtube rcEt3J0eT8o]

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply