Einsatz in 4 Wänden – Spezial: das Messie-Haus

Seit ihrer Tätigkeit bei „Einsatz in 4 Wänden“ hat Moderatorin Tine Wittler schon einiges gesehen, aber das Messie-Haus von Silke D. übertrifft noch alle negativen Erwartungen. Besonders schlimm wird der Umstand, dass ihre beiden Töchter mittlerweile ein ähnliches Verhalten an den Tag legen.

Einsatz in 4 Wänden - Spezial - Tine Wittler (c) RTL / Axel Kirchhof

Einsatz in 4 Wänden - Spezial - Tine Wittler (c) RTL / Axel Kirchhof

Bei „Einsatz in 4 Wänden“ musste das Team schon zahlreiche Herausforderungen meistern, aber in den neuen Ausgabe etwartet Tine Wittler und ihre Kollegen eine richtige Herausforderung. Sie trifft auf Silke D., die einst das Haus von ihrem Opa geerbt hat, der dieses 1920 erbauen ließ. Nach der Scheidung von ihrem Mann hat sich Silke D. in ihrem Verhalten extrem verändert. Sie wird immer dicker und auch Ordnung wird die zweifache Mutter ein absolutes Fremdwort.

Einsatz in 4 Wänden – Spezial: das Messie-Haus

Die Konsequenz daraus ist, dass das Haus mittlerweile bis oben hin zugemüllt ist und es kaum noch Raum zu leben gibt. Viel schlimmer sind jedoch die Auswirkungen ihres Verhaltens auf jenes ihrer beiden jugendlichen Töchter Danja und Jenny ist. Beide legen genau so ein Messie-Verhalten an den Tag, wie es ihre Mutter vorlebt. Bei Danja geht es sogar soweit, dass sie bei ihrer Mutter schlafen muss. Tine Wittler sieht nur noch eine Möglichkeit – das Haus muss komplett entrümpelt werden.

Die Sendung wird am kommenden Montag um 21.15 Uhr ausgestrahlt.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply