Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht! Obdachlosigkeit für Halbwaisen?

In seiner Sendung „Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!“ muss der Anwalt sich dieses Mal mit einem besonders emotionalen und schweren Fall auseinadersetzen. Zwei Halbwaisen droht nach dem Tod ihrer Mutter die Obdachlosigkeit, da der Nachlassverwalter andere Vorstellungen hat.

Christopher Posch - Ich kämpfe für Ihr Recht Obdachlosigkeit für Halbwaisen (c) RTL

Christopher Posch - Ich kämpfe für Ihr Recht Obdachlosigkeit für Halbwaisen (c) RTL

Normalerweise muss man gerade als Anwalt seine Emotionen und Gefühle stets im Griff haben, um wirklich objektiv handeln zu können, auch wenn man seinen Mandanten unbedingt helfen möchte. Bei dem neuesten Fall von Christopher Posch dürfte dies allerdings sehr schwierig werden, denn hier schreit es gerade vor Ungerechtigkeit, dennoch geht der engagierte Anwalt auch dieses Unterfangen an, obwohl der Fall fast aussichtslos scheint.

Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht! Obdachlosigkeit für Halbwaisen?

Johanna (10) und Lukas (12) haben vor zwei Jahren ihre Mutter verloren und wohnen mit ihrem Vater gemeinsam auf einem Bauernhof in Deutschland. In ihrem Testament hat die Mutter verfügt, dass der Hof und ihr Vermögen so lange von dem Mann verwaltet werden sollen, bis die Kinder es mit Anfang 20 erben dürfen. Allerdings scheint der Nachlassverwalter etwas anderes im Sinn zu haben und möchte die kleine Familie vom Hof haben. Erschreckenderweise erhält dieser Recht, womit die kleine Familie von der Obdachlosigkeit bedroht ist.

Kann Christopher Posch in der neuen Folge, die am kommenden Sonntag um 19.05 Uhr auf RTL ausgetrahlt wird, noch helfen?

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply