Christopher Posch – ich kämpfe für ihr Recht: Mietnomaden

Ab dem kommenden Sonntag werden drei neue Folgen von „Christopher Posch – ich kämpfe für ihr Recht“ ausgetrahlt und der Anwalt muss in der ersten Ausgabe gleich sein ganzes Können unter Beweis stellen. Mietnomaden haben Café-Betreiber Peter M. mittlerweile fast in den Ruin getrieben.

Christopher Posch - ich kämpfe für ihr Recht Mietnomaden (c) RTL

Christopher Posch - ich kämpfe für ihr Recht Mietnomaden (c) RTL

Bereits die ersten Folgen von „Christopher Posch – ich kämpfe für ihr Recht“ waren ein voller Erfolg gewesen, wo der engagierte Anwalt zahlreichen Betroffenen bei verschiedenen Problemen helfen konnte. Jetzt setzt RTL die Reallife-Dokumentation mit drei neuen Folgen fort.

Christopher Posch – ich kämpfe für ihr Recht: Mietnomaden

Gleich der erste Fall hat es in sich, weil Christopher Posch sich mit Umständen beschäftigen muss, wo fast jede Hilfe zu spät kommt. Dennoch geht der Anwalt wieder immer das Problem an und möchte Café-Betreiber Peter M. unbedingt helfen. Dieser hat sich mit knapp 50 Jahren einen Lebenstraum erfüllt und ein Café eröffnet. Durch die Mieteinnahmen der Wohnung über dem Café wollte  Peter M. seine Selbstständigkeit absichern, allerdings ist er auf Mietnomaden hereingefallen und hat bislang noch keinen Cent gesehen. Derzeit ist der Betreiber vollkommen am Ende, denn er steht kurz vor der Insolvenz und auch seine Ehe ist gescheitert.

Wie Christopher Posch diesen Fall angehen wird, kann man am kommenden Sonntag um 19.05 Uhr bei RTL sehen.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply