Christopher Posch – ich kämpfe für Ihr Recht! Bäckerei als Drive-in

Die ersten beiden Folgen von „Christopher Posch – ich kämpfe für Ihr Recht!“ kamen hervorragend bei den Zuschauern an. Der engagierte Anwalt konnte seinen Klienten in wirklichen kniffligen Angelegenheiten beistehen und aus der Klemme helfen. In der letzten Folge beschäftigt er sich mit einer Bäckerei, die Ärger mit dem Ordnungsamt hat.

Christopher Posch - ich kämpfe für ihr Recht (c) RTL / Guido Engels

Christopher Posch - ich kämpfe für ihr Recht (c) RTL / Guido Engels

Manchmal scheint eine Situation wirklich zerfahren zu sein und auch Gespräche mit den betroffenen Parteien haben zu keinem Ergebnis geführt. Dann bleibt oftmals nur noch der Weg zu einem Anwalt, um die Streitpunkte aus dem Weg zu schaffen. Wenn man das Glück hat einen Anwalt wie Christopher Posch zu treffen, der mit viel Engagement und Einsatz an seine Fälle heran geht, dann kann man sich als Klient glücklich schätzen. So konnten die Zuschauer bereits in zwei Folgen miterleben, wie man scheinbar aussichtslose Fälle noch lösen konnte.

Christopher Posch – Bäckerei als Drive-in

In der vorerst letzten Folge von „Christopher Posch – ich kämpfe für Ihr Recht!“ versucht der Anwalt einer Bäckerei zu helfen, die sich im Dauerclinch mit dem Ordnungsamt befindet. Die innovative Idee von einem Drive-in wird von den Behörden blockiert. Kann Christopher Posch in diesem Fall eine Lösung finden?

„Christopher Posch – ich kämpfe für Ihr Recht!“ wird am Sonntag um 19.05 Uhr ausgestrahlt.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply